About

Namasté

„Ich rede mit meinen Augen und lebe mit meinem Herzen.“


Ich heisse Laura Anna Salmen, geboren 1988 in Österreich, mit rumänischen Wurzeln väterlicherseits. Seit 2014 lebe und arbeite ich in der Schweiz.

AMALA ist mein Sanskrit Name (Altindisch).

Hauptberuflich bin ich beim Sportamt tätig. Auch dort profitiere ich von Yoga, Meditation und Pranayama, um mit Gelassenheit, klarem Kopf und präzisem arbeiten meine Vorgesetzten und Kollegen zu unterstützen. Bedürfnisse erkennen und ein gemeinsames Ziel verfolgen. 

Die restliche Zeit verbringe ich am liebsten in der Natur. Hoch hinaus auf Berge, die Weiten des Wassers und den heimeligen Duft des Waldes geniessen. 

Ich bin zertifizierte Hatha Yogalehrerin.
– Über 200 Stunden Katonah Yoga Trainings mit Aylin Karadayi
– Workshops mit Alex Sharry, Dages Juvelier Keates und Reni Bickel

Wieso YOGA?

2018 habe ich mich dazu entschlossen, eine Auszeit von meinem Leben zu nehmen und bin nach Thailand gereist, um meine Yogaausbildung in Krabi, bei Marina Frei, zu absolvieren.

Zunächst war mein Ziel, meine Yogapraxis zu verbessern aber bereits während der Ausbildung wurde mir klar, dass ich den nun erhaltenen Schatz mit der Welt teilen muss und diesen an soviele Menschen wie nur möglich weitergeben möchte. Ich möchte Menschen dabei unterstützen, sich selbst zu finden, sich selbst zu heilen und das Bewusstsein zu erlangen.

Auf diesem Weg habe ich auch gelernt, dass das Leben für jeden aus Höhen und Tiefen besteht. Meine Yogalehrerin Aylin Karadayi sagt immer “ es kommt darauf an, schnell wieder aufzustehen“ und diese Ansicht hat mein Leben verändert. Mit der Hilfe von Yoga, Pranayama, Meditation, Reiki und mit der Unterstützung der Natur, in Form von ätherischen Ölen, habe ich gelernt, das Erlebte zu verarbeiten, schnell wieder aufzustehen und Wohlbefinden zu erlangen.

Aus diesem Grund praktiziere ich Yoga und möchte ich dies weitergeben.

Was heisst AMALA?

Amala = ein spiruteller Name aus dem Sanskrit (altindische Sprache) und bedeutet „Die frei von Unreinheit ist“.

Nach der Zeremonie meiner Yogaausbildung hat mir meine Yogalehrerin, Marina Frei, diesen Namen passend zu meiner Persönlichkeit gegeben. Ich erlebte dies Zeremonie als Wiedergeburt, wo ich zu mir selbst gefunden habe.

Der Name spiegelt mich indem wieder, da ich immer den reinen, klaren Menschen vor mir sehe und mir selbst ein Bild ohne Vorurteile bilde. Am wohlsten fühle ich mich, wenn es um mich rein, klar und hell ist. Dann kann ich mich voll entfalten.

Amala ist auch eine Frucht, die zur Reinheit führt und für die Reinigung verwendet wird. Ebenfalls wirkt die Frucht heilend, was mich bestärkt, mit dieser Fähigkeit den Menschen zu helfen, sich selbst zu heilen.

Willst Du mehr über mich erfahren und was ich Dir anbieten kann?