Yoga

AMALA YOGA

Fast täglich praktiziere ich Yoga in Verbindung mit Pranayama und Meditation, um in meiner Mitte mit Gelassenheit, Leichtigkeit und Wohlbefinden zu leben. Mit dem Ziel alte Muster zu erkennen und sie durch neue zu ersetzen, um mein Potenzial zu entfalten und Erkenntnisse zu erlangen.

Auf meiner spannenden Reise, neues Bewusstsein zu erlangen sowie den Sinn meines Lebens zu finden, bin ich auf den wertvollen Schatz des Katonah Yogas gestossen.

Weitere wichtige Bestandteile in meiner Yogapraxis sind die Meditation und das Praktizieren von Pranayamatechniken. Pranayama sind Atemtechniken, die beruhigend auf den Geist und die Gedanken wirken und helfen, den Fokus nach Innen zu richten. Dabei kann man die Welt um sich herum ausblenden und auf den Weg zur Erkenntnis machen.

Ich praktiziere und unterrichte Yoga mit allen Sinnen und stimme zu jedem Stundenthema die passenden ätherischen Öle ab. Dies unterstützt die Yogapraxis auf allen Ebenen.


KATONAH YOGA

Katonah Yoga wurde in über 40 Jahren von Nevine Michaan entwickelt.

Im Katonah Yoga verbinden sich Taoismus, heilige Geometrie, mathematische Prinzipien, Mythologie, Metaphern und Naturgesetze miteinander, um eine optimale Organ- und Körperfunktion zu erzielen und spirituelle Erkenntnisse sowie Wohlbefinden zu erlangen.

„Man benötigt die richtige Technik, um sich sicher zu fühlen. Sicherheit erlaubt einem die Vision zu haben und die Vision erlaubt dem Herzen zu singen. Wenn das Herz zu singen beginnt, erhält man die Offenbarung“ Nevine Michaan.

Katonah Yoga wird der Körper als ein Haus mit 9 Räumen gesehen, die es regelmässig zu reinigen, zu lüften und mit Licht zu durchfluten gilt.

– Stabilität im Unterkörper
– Abilität im Oberkörper mit allen Organen und Emotionen
– Vision für neue Sichtwinkel / Blickwinkel


Pranayama - Prana (Lebensenergie)

Pranayama sind Atemtechniken, die für jedes Lebenssituation passend eingesetzt werden können. Für einen Energieschub, zur Entspannung, um bestimmte Themen loszulassen, Kraft zu tanken, Selbstbewusstsein zu stärken uvm. Pranayama unterstützt auch, um in die Meditation überzugehen, sich im hier und jetzt wiederzufinden und die Gedanken zu beruhigen.


Meditation

Früher war es undenkbar für mich, nur 5 Minuten still zu sitzen. Nun weiss ich, dass mir einfach die richtige Technik gefehlt hat. Es gibt verschiedene Meditationen für jede Lebenslage, Tageszeit und Mondphase. Man muss damit anfangen zu spielen.

Die Natur zeigt sich in Muster und Muster wiederholen sich. Deshalb ist es auch für den Mensch wichtig, Dinge zu wiederholen, um die relevanten Informationen herauszufiltern. So ist es auch mit der Meditation. Seinem natürlichen Atem zu lauschen, die Bewegungen der Brust und des Bauches zu beobachten, bringt einem auf eine andere Ebene des Bewusstseins.


Willst Du mehr über mich erfahren und was ich Dir in Sachen YOGA anbieten kann?